1852
Erweiterung des Verlagsprogramms

Neben die Theologie treten Philologie, Geschichte und Jugendliteratur.

Mit der Übernahme des Friedrichschen Verlags im Jahr 1852 beginnt die Erweiterung des Verlagsprogramms. Zum traditionellen Bereich Theologie gesellen sich Philologie, Geschichte und Jugendliteratur. Bis zu seinem Tod setzt Heinrich Bertelsmann (1827-1887) die Expansion fort und übernimmt Verlage in Stuttgart, Nürnberg und Berlin. Auch die berühmten Märchen der Gebrüder Grimm erscheinen nun in Gütersloh. 1868 zieht das Unternehmen aus dem Gründungshaus am Kirchplatz in die Bahnhofstraße (später Eickhoffstraße) um. Das neue Gebäude, das zur Jahrhundertwende um einen Druckereisaal erweitert wird, bleibt bis 1976 der Sitz von Bertelsmann.

Bilder
Dokumente